Briefkastendirekt.ch Konfigurator
Briefkastendirekt.ch Bewertungen
Briefkastendirekt.ch Aktion
Menü
einfache Bestellung und bequeme Bezahlung per Rechnung, Kreditkarte ...
Kompetente Beratung
Briefkastendirekt.ch Home
Briefkastendirekt.ch Suche
Briefkastendirekt.ch Login
0
Briefkastendirekt.ch Warenkorb

Geschichtliches

Ehre, wem Ehre gebührt. Wir haben uns bei der Namensgebung unserer Produkte von den Namen der berühmtesten Postboten inspirieren lassen. Hier eine Übersicht:

Was für Briefträger!



DAN AYKROYD (*1952)
In seiner Jugendzeit studierte er Kriminologie und Soziologie. Später wurde der Kanadier Schauspieler, Drehbuchautor und Sänger. Angefangen hat er in einem Studententheater und trat erstmals im Jahre 1972. Um sich etwas dazu zu verdienen, arbeitete er in dieser Zeit als Briefsortierer für den kanadischen nationalen Postdienst. Bekanntheit erlangte er durch die Fernsehserie Coming Up Rosie. Er wirkte aber auch bei Indiana Jones und Miss Daisy und ihr Chauffeur mit.

FRANK BSIRSKE (*1952)
Gewerkschaftsfunktionär und Vorsitzender der Gewerkschaft ver.di (Stand 2015). Er schildert seine Erfahrungen: „In der 12. Klasse habe ich in den Sommerferien bei der Post als Briefträger in Wolfsburg gearbeitet – sechs Wochen, acht Stunden am Tag. Ich habe gleich die längste Tour, insgesamt achteinhalb Kilometer, bekommen. Die bin ich zu Fuß abgelaufen. Auf der Strecke lagen die beiden einzigen Hochhäuser der Stadt. Auch wenn in den VW-Werksferien nicht so viel Post anfiel, war genug zu tun, weil wir damals noch Rundfunkgebühren eingesammelt und Renten ausbezahlt haben. Die ersten anderthalb Wochen bin ich erst einmal mit freiem Oberkörper, nur mit Turnhose, durch die Nachbarschaft gelaufen. Da gab es dann aber Beschwerden von Anwohnern, und ich musste ein T-Shirt anziehen.” (Interview: Anieke Walter für den Tagesspiegel).

CHARLES BUKOWSKI (1920-1994)
Ein Leben mit Höhen und Tiefen erlebte Charles Bukowski. In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, musste er sich durchkämpfen. Er wurde ein bedeutender amerikanischer Dichter und Schriftsteller und veröffentlichte bis zu seinem Tod über vierzig Bücher mit Gedichten und Prosa. Er hat in verschiedenen Jobs gearbeitet. Unter anderem auch als Briefträger. 1952 war er für ca. drei Jahre bei der amerikanischen Postbehörde U.S. Postal Service als Briefzusteller tätig. Danach machte er eine Pause und arbeitete ab 1958 während elf Jahren erneut bei der Post, dieses Mal im Innendienst als Briefsortierer. Diese Erlebnisse als Angestellter verarbeitete Bukowski in seinem 1971 erschienenen ersten Roman Der Mann mit der Ledertasche. (Original Titel: Post Office)

BING CROSBY (1903-1977)
Harry Lillis „Bing“ Crosby war ein amerikanischer Sänger und Schauspieler. Im Jahr 1945 gewann er den Oscar als bester Hauptdarsteller für seine Darstellung eines Pfarrers im Film Der Weg zum Glück. Doch er hatte eine weitere Begabung, das Singen. Er verfügte über eine Bassbariton Stimme und wurde damit einer der erfolgreichsten amerikanischen Sänger des 20. Jahrhundert. Einer seiner bekanntesten Hits war das Weihnachtslied „White Christmas“. Das fehlt auch heute noch kaum auf einem Weihnachts-Sampler. Da ist es kaum zu glauben, dass es eine Zeit vor seiner grossen Karriere gegeben hat. Doch die gab es. Bevor er als Sänger oder Schauspieler sein Glück gemacht hat, arbeitete er in einem Postamt in Spokane, Washington.

WALT DISNEY (1901-1966)
Eine weitere hochgeschätzte Persönlichkeit aus dem 20. Jahrhundert ist Walter Elias „Walt“ Disney. Aber auch darüber hinaus hat er sich einen Namen gemacht, denn er ist einer der berühmtesten und meistgeehrten Filmproduzenten der Welt und hat sich mit seinen Naturfilmen, Zeichentrickfiguren (Mickey Mouse, Donald Duck, etc.) und Themenparks in die Herzen seines Publikums katapultiert. Und er ist auch dort geblieben, über Generationen hinweg, wie sein Peter Pan, der nicht erwachsen werden will. Auch er hat klein angefangen, denn als junger Mann arbeitete er als Aushilfs-Zusteller in Chicago und später bei der Kansas City Post. Ein weiterer Briefträger, der über sich hinaus gewachsen ist.

WILLIAM FAULKNER (1897-1962)
Schriftsteller und Gewinner des Pulitzerpreises. Bevor ihm sein Durchbruch als Schriftsteller gelang, versuchte sich Faulkner in diversen Jobs. Berühmt wurde seine Anstellung als Postmeister im Postamt von University, Mississippi (1921-24). Der Legende nach soll er Post häufig im Müll entsorgt haben, Magazine vor der Zustellung selbst gelesen haben und wenn er nicht während der Arbeit Karten spielte, gelegentlich Golfen gegangen sein. Als die Postaufsicht zu ermitteln begann, kündigte er mit einem kurzen, aber gepfefferten Schreiben. Trotz dieser Vorgeschichte, ehrte ihn der U.S. Postal Service posthum 1987 mit einer Briefmarke.

CONRAD HILTON (1887-1979)
Conrad Hilton kaufte sich im Alter von 32 Jahren das Hotel Mobley in Texas und stieg so in die Hotelbranche ein. Der Urgrossvater der bekannten Schwestern Paris und Nicky Hilton eröffnete 1925 das erste selbstgebaute Hotel Dallas Hilton und gründete 1946 die Hilton Hotel Corporation. Er etablierte sich im hochpreisigen Segment. Sein Vater war Norweger und betrieb zu unterschiedlichen Zeiten das Postamt, die Telegraphenstation, die Bank und ein kleines Hotel in San Antonio, New Mexico. 1910 arbeitete sein Sohn Conrad ein Jahr als Postmeister und Briefträger in dem winzigen Postamt.

ROCK HUDSON (1925-1985)
In den 1950er und 1960er Jahren zählte er zu den populärsten Schauspielern Hollywoods, unter anderem als Komödiendarsteller an der Seite von Doris Day. Nach einem High-School-Abschluss diente er im II. Weltkrieg zwei Jahre in der US-Navy als Flugzeugmechaniker. 1946 soll er als Briefträger gejobbt haben, nach anderen Quellen aber bereits direkt nach seinem Schulabschluss.

ABRAHAM LINCOLN (1809-1865)
Er war der 16. US-Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Lincoln wurde 1833 im Alter von nur 24 Jahren zum Postmeister in New Salem, Illinois, ernannt. Dort soll er bis Mai 1836 gearbeitet haben. Nach offiziellen Unterlagen erhielt Lincoln im Jahr 1835 ein Gehalt von $55,70. Die Post kam nur einmal wöchentlich an und wurde, sofern sie nicht vom Empfänger abgeholt worden war, von Lincoln persönlich zugestellt. Nach seinem politischen Aufstieg war er der erste US-Präsident aus den Reihen der Republikanischen Partei und der erste, der einem Attentat zum Opfer fiel. Er wurde im Jahr 1860 gewählt und vier Jahre danach gelang ihm auch seine Wiederwahl.

CHARLES LINDBERGH (1902-1974)
Charles Augustus Lindbergh, jr. war ein Pilot und Träger der höchsten militärischen Auszeichnung der USA, der Ehrenmedaille, der so genannten Medal of Honor. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der Pilotenausbildung machte er im März 1925 seinen Abschluss als Jahrgangsbester. Da zu jener Zeit für Militärpiloten wenig Bedarf bestand, wurde Lindbergh auf der Strecke St. Louis – Chicago Postflieger. Ein Briefträger der Lüfte. Ihm gelang am 20./21. Mai 1927 die erste Alleinüberquerung des Atlantiks von New York nach Paris ohne Zwischenlandung.

GEORG THOMA (*1937)
Ein ehemaliger deutscher Skispringer und Nordischer Kombinierer aus Hinterzarten, Schwarzwald. Sein größter Erfolg war ein unerwarteter Olympiasieg in der Nordischen Kombination in Squaw Valley 1960. In einem Interview sagte er von sich: „Vor Squaw Valley war ich ein normaler Briefträger. Hinterher Olympiasieger und Deutschlands berühmtester Postbote. (…) Also bin ich zu Postminister Richard Stücklen gefahren und wir haben ausgehandelt, dass ich im Winter vom Dienst freigestellt werde. So habe ich während der Wettkampfsaison im Winter in Skandinavien gelebt, und im Sommer war ich wieder der Georg, ein normaler Briefträger.”

HARRY S. TRUMAN (1884-1972)
33. US-Präsident. Wurde offiziell als Postmeister in Grandview, Missouri, geführt. Tatsächlich arbeitete er gar nicht in der Position, sondern überlies sie und die Bezahlung der Witwe Ella Hall, die das Geld dringender benötigte. Er stammte selbst aus ärmlichen Verhältnissen und hat verschiedene Berufe ausgeübt, ehe er sich der Politik erfolgreich widmete. Während Trumans Amtszeit fand eine umfassende Renovierung des Weissen Hauses statt, die später als Truman Reconstruction bekannt wurde

Quelle: Focus Listen, http://www.focus.de/kultur/leben/focus-listen-postboten-die-beruehmt-wurden_aid_166286.html und Wikipedia
Ehre, wem Ehre gebührt. Wir haben uns bei der Namensgebung unserer Produkte von den Namen der berühmtesten Postboten inspirieren lassen. Hier eine Übersicht:

Was für Briefträger!



DAN AYKROYD (*1952)
In seiner Jugendzeit studierte er Kriminologie und Soziologie. Später wurde der Kanadier Schauspieler, Drehbuchautor und Sänger. Angefangen hat er in einem Studententheater und trat erstmals im Jahre 1972. Um sich etwas dazu zu verdienen, arbeitete er in dieser Zeit als Briefsortierer für den kanadischen nationalen Postdienst. Bekanntheit erlangte er durch die Fernsehserie Coming Up Rosie. Er wirkte aber auch bei Indiana Jones und Miss Daisy und ihr Chauffeur mit.

FRANK BSIRSKE (*1952)
Gewerkschaftsfunktionär und Vorsitzender der Gewerkschaft ver.di (Stand 2015). Er schildert seine Erfahrungen: „In der 12. Klasse habe ich in den Sommerferien bei der Post als Briefträger in Wolfsburg gearbeitet – sechs Wochen, acht Stunden am Tag. Ich habe gleich die längste Tour, insgesamt achteinhalb Kilometer, bekommen. Die bin ich zu Fuß abgelaufen. Auf der Strecke lagen die beiden einzigen Hochhäuser der Stadt. Auch wenn in den VW-Werksferien nicht so viel Post anfiel, war genug zu tun, weil wir damals noch Rundfunkgebühren eingesammelt und Renten ausbezahlt haben. Die ersten anderthalb Wochen bin ich erst einmal mit freiem Oberkörper, nur mit Turnhose, durch die Nachbarschaft gelaufen. Da gab es dann aber Beschwerden von Anwohnern, und ich musste ein T-Shirt anziehen.” (Interview: Anieke Walter für den Tagesspiegel).

CHARLES BUKOWSKI (1920-1994)
Ein Leben mit Höhen und Tiefen erlebte Charles Bukowski. In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, musste er sich durchkämpfen. Er wurde ein bedeutender amerikanischer Dichter und Schriftsteller und veröffentlichte bis zu seinem Tod über vierzig Bücher mit Gedichten und Prosa. Er hat in verschiedenen Jobs gearbeitet. Unter anderem auch als Briefträger. 1952 war er für ca. drei Jahre bei der amerikanischen Postbehörde U.S. Postal Service als Briefzusteller tätig. Danach machte er eine Pause und arbeitete ab 1958 während elf Jahren erneut bei der Post, dieses Mal im Innendienst als Briefsortierer. Diese Erlebnisse als Angestellter verarbeitete Bukowski in seinem 1971 erschienenen ersten Roman Der Mann mit der Ledertasche. (Original Titel: Post Office)

BING CROSBY (1903-1977)
Harry Lillis „Bing“ Crosby war ein amerikanischer Sänger und Schauspieler. Im Jahr 1945 gewann er den Oscar als bester Hauptdarsteller für seine Darstellung eines Pfarrers im Film Der Weg zum Glück. Doch er hatte eine weitere Begabung, das Singen. Er verfügte über eine Bassbariton Stimme und wurde damit einer der erfolgreichsten amerikanischen Sänger des 20. Jahrhundert. Einer seiner bekanntesten Hits war das Weihnachtslied „White Christmas“. Das fehlt auch heute noch kaum auf einem Weihnachts-Sampler. Da ist es kaum zu glauben, dass es eine Zeit vor seiner grossen Karriere gegeben hat. Doch die gab es. Bevor er als Sänger oder Schauspieler sein Glück gemacht hat, arbeitete er in einem Postamt in Spokane, Washington.

WALT DISNEY (1901-1966)
Eine weitere hochgeschätzte Persönlichkeit aus dem 20. Jahrhundert ist Walter Elias „Walt“ Disney. Aber auch darüber hinaus hat er sich einen Namen gemacht, denn er ist einer der berühmtesten und meistgeehrten Filmproduzenten der Welt und hat sich mit seinen Naturfilmen, Zeichentrickfiguren (Mickey Mouse, Donald Duck, etc.) und Themenparks in die Herzen seines Publikums katapultiert. Und er ist auch dort geblieben, über Generationen hinweg, wie sein Peter Pan, der nicht erwachsen werden will. Auch er hat klein angefangen, denn als junger Mann arbeitete er als Aushilfs-Zusteller in Chicago und später bei der Kansas City Post. Ein weiterer Briefträger, der über sich hinaus gewachsen ist.

WILLIAM FAULKNER (1897-1962)
Schriftsteller und Gewinner des Pulitzerpreises. Bevor ihm sein Durchbruch als Schriftsteller gelang, versuchte sich Faulkner in diversen Jobs. Berühmt wurde seine Anstellung als Postmeister im Postamt von University, Mississippi (1921-24). Der Legende nach soll er Post häufig im Müll entsorgt haben, Magazine vor der Zustellung selbst gelesen haben und wenn er nicht während der Arbeit Karten spielte, gelegentlich Golfen gegangen sein. Als die Postaufsicht zu ermitteln begann, kündigte er mit einem kurzen, aber gepfefferten Schreiben. Trotz dieser Vorgeschichte, ehrte ihn der U.S. Postal Service posthum 1987 mit einer Briefmarke.

CONRAD HILTON (1887-1979)
Conrad Hilton kaufte sich im Alter von 32 Jahren das Hotel Mobley in Texas und stieg so in die Hotelbranche ein. Der Urgrossvater der bekannten Schwestern Paris und Nicky Hilton eröffnete 1925 das erste selbstgebaute Hotel Dallas Hilton und gründete 1946 die Hilton Hotel Corporation. Er etablierte sich im hochpreisigen Segment. Sein Vater war Norweger und betrieb zu unterschiedlichen Zeiten das Postamt, die Telegraphenstation, die Bank und ein kleines Hotel in San Antonio, New Mexico. 1910 arbeitete sein Sohn Conrad ein Jahr als Postmeister und Briefträger in dem winzigen Postamt.

ROCK HUDSON (1925-1985)
In den 1950er und 1960er Jahren zählte er zu den populärsten Schauspielern Hollywoods, unter anderem als Komödiendarsteller an der Seite von Doris Day. Nach einem High-School-Abschluss diente er im II. Weltkrieg zwei Jahre in der US-Navy als Flugzeugmechaniker. 1946 soll er als Briefträger gejobbt haben, nach anderen Quellen aber bereits direkt nach seinem Schulabschluss.

ABRAHAM LINCOLN (1809-1865)
Er war der 16. US-Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Lincoln wurde 1833 im Alter von nur 24 Jahren zum Postmeister in New Salem, Illinois, ernannt. Dort soll er bis Mai 1836 gearbeitet haben. Nach offiziellen Unterlagen erhielt Lincoln im Jahr 1835 ein Gehalt von $55,70. Die Post kam nur einmal wöchentlich an und wurde, sofern sie nicht vom Empfänger abgeholt worden war, von Lincoln persönlich zugestellt. Nach seinem politischen Aufstieg war er der erste US-Präsident aus den Reihen der Republikanischen Partei und der erste, der einem Attentat zum Opfer fiel. Er wurde im Jahr 1860 gewählt und vier Jahre danach gelang ihm auch seine Wiederwahl.

CHARLES LINDBERGH (1902-1974)
Charles Augustus Lindbergh, jr. war ein Pilot und Träger der höchsten militärischen Auszeichnung der USA, der Ehrenmedaille, der so genannten Medal of Honor. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der Pilotenausbildung machte er im März 1925 seinen Abschluss als Jahrgangsbester. Da zu jener Zeit für Militärpiloten wenig Bedarf bestand, wurde Lindbergh auf der Strecke St. Louis – Chicago Postflieger. Ein Briefträger der Lüfte. Ihm gelang am 20./21. Mai 1927 die erste Alleinüberquerung des Atlantiks von New York nach Paris ohne Zwischenlandung.

GEORG THOMA (*1937)
Ein ehemaliger deutscher Skispringer und Nordischer Kombinierer aus Hinterzarten, Schwarzwald. Sein größter Erfolg war ein unerwarteter Olympiasieg in der Nordischen Kombination in Squaw Valley 1960. In einem Interview sagte er von sich: „Vor Squaw Valley war ich ein normaler Briefträger. Hinterher Olympiasieger und Deutschlands berühmtester Postbote. (…) Also bin ich zu Postminister Richard Stücklen gefahren und wir haben ausgehandelt, dass ich im Winter vom Dienst freigestellt werde. So habe ich während der Wettkampfsaison im Winter in Skandinavien gelebt, und im Sommer war ich wieder der Georg, ein normaler Briefträger.”

HARRY S. TRUMAN (1884-1972)
33. US-Präsident. Wurde offiziell als Postmeister in Grandview, Missouri, geführt. Tatsächlich arbeitete er gar nicht in der Position, sondern überlies sie und die Bezahlung der Witwe Ella Hall, die das Geld dringender benötigte. Er stammte selbst aus ärmlichen Verhältnissen und hat verschiedene Berufe ausgeübt, ehe er sich der Politik erfolgreich widmete. Während Trumans Amtszeit fand eine umfassende Renovierung des Weissen Hauses statt, die später als Truman Reconstruction bekannt wurde

Quelle: Focus Listen, http://www.focus.de/kultur/leben/focus-listen-postboten-die-beruehmt-wurden_aid_166286.html und Wikipedia
Briefkastendirekt.ch Hotline +41 (0)81 552 00 24 MO-FR von 8.30 bis 17.00 Uhr
081 552 00 24
Sicher bezahlen
VISA VISA VISA VISA VISA VISA VISA VISA

Empfehlen Sie uns weiter
Briefkastendirekt auf Facebook Briefkastendirekt auf Twitter Briefkastendirekt auf Instagram Briefkastendirekt auf Messanger
* alle Preise in CHF inkl. gesetzlicher Steuer und exkl. Versand.
Hinterlassen Sie uns eine Nachricht